Ihre Kundennummer ist nicht mehr aktiv

Die von Ihnen bisher gewählte Kundennummer ist nicht mehr aktiv. Um sich in den Shop einloggen zu können, aktivieren Sie bitte eine der unten aufgeführten Kundennummern.

Auswahl aktive Kundennummer

    Keine aktive Kundennummer verfügbar

    Die von Ihnen ausgewählte Kundennummer ist nicht mehr aktiv. Bitte wenden Sie sich an Ihren Administrator oder an Ihre EM Niederlassung.

    ×

    Effiziente Lichtlösung mit maximaler Flexibilität für Aligro Bern

    Zurück zur Übersicht Blog
    EM Licht

    Veränderbare Verkaufsflächenbeleuchtung setzt die Ware in Szene

    EM Licht entwickelte ein Lichtkonzept für den Schweizer Grosshändler, das die Bedürfnisse des Engrosmarkts und seiner Kundschaft optimal berücksichtigt. Dabei stehen die bestmögliche und wirtschaftliche Ausleuchtung der Ware und das Einkaufserlebnis der Kundinnen und Kunden im Vordergrund.

    Die hohen Qualitätsansprüche von Aligro und das offene Konzept sprechen für sich: Ob Profikunde oder Privatkunde – durch die klare und übersichtliche Gestaltung findet sich jeder schnell zurecht. Das Licht spielt bei der Orientierung und bei der Positionierung des Grosshändlers als nachhaltigem Unternehmen eine wichtige Rolle.

    Die in die Jahre gekommene konventionelle Beleuchtung mit Leuchtstofflampen wurde durch energieeffiziente LED-Lösungen ersetzt. Dabei sollten die Energie- und Unterhaltskosten reduziert werden.

    Verkaufsflächenbeleuchtung für die perfekte Inszenierung der Produkte

    Einkaufserlebnis und eine bestmögliche wirtschaftliche Ausleuchtung: EM Licht unterstützt Sie bei der Planung und Umsetzung Ihrer Verkaufsflächenbeleuchtung.

    Das Konzept der flexiblen LED-Verkaufsflächenbeleuchtung lenkt die Kundenblicke auf die Produkte

    Das Konzept basiert auf einem flexiblen Lichtsystem mit Flächenleuchten für die Grundbeleuchtung und Strahlern für die Akzentuierung der Ware. Die neue integrierte Regalbeleuchtung lenkt den Fokus auf die Produkte. Die Anforderungen des Engrosmarkts an das Lichtkonzept – nämlich Flexibilität, Effizienz und wirtschaftlicher Unterhalt – konnte EM Licht dank seines breiten herstellerneutralen Portfolios mehr als erfüllen. Ein Stromschienensystem ermöglicht die flexible Positionierung der einzelnen Leuchten, sodass die Ware stets optimal in Szene gesetzt wird. Das Licht bleibt im Hintergrund und kann ohne grossen Aufwand jederzeit an die Bedürfnisse angepasst werden.

    +

    Licht, wo es gebraucht wird: Das spart Energie und schafft Ambiente

    Wo vorher konventionelle Leuchtstofflampen für Helligkeit sorgten, verfolgt das neue Lichtkonzept der Verkaufsflächenbeleuchtung einen ganzheitlichen Ansatz. Die Leuchten können flexibel dort platziert werden, wo Licht gebraucht wird, und mit wenigen Handgriffen an Sortiment und Warenträger angepasst werden.

    Senkung des Energiebedarfs um mehr als 40 Prozent durch LED

    Allein durch den Wechsel von Leuchtstofflampen auf LED-Technologie kann der Energieverbrauch um mehr als 40 Prozent reduziert werden. Anstelle der bisherigen rundumstrahlenden Leuchten, die auch die Decke in 7 – 8 m Höhe und die Lagerware im oberen Regalboden beleuchtet hatten, bringen die neuen Langfeldleuchten und Richtstrahler das Licht nach unten.

    Mit den richtigen Leuchten zur perfekten Inszenierung der Waren

    Die spezielle Linsentechnik der Langfeldleuchten sorgt neben der flächigen Ausleuchtung der Wege für eine gleichmässige vertikale Beleuchtung der Regalflächen. Mit Spots können einzelne Bereiche akzentuiert und hervorgehoben werden. Zusätzlich zur deckenmontierten Stromschienenlösung wurden die Warenträger mit integrierten Lichtleisten bestückt. Das Licht nah an der Ware – ohne Streulicht – ist einerseits sehr effizient und schafft andererseits ein attraktives Ambiente. Der Fokus liegt auf dem Sortiment, die Kundinnen und Kunden können sich wohlfühlen und finden sich schnell zurecht.

    +

    Mehr als die Norm: Die richtige Beleuchtungsstärke bietet Orientierung, Übersicht und Sicherheit

    Bei EM Licht stehen die herstellerneutrale Beratung und kundenspezifische Planung im Vordergrund. Für die Lichtexperten sind dabei nicht nur das Fachwissen und die korrekte Umsetzung der diversen Beleuchtungsnormen entscheidend, sondern auch der Mehrwert für den Kunden. Normen sind lediglich Richtlinien, die eine Mindestanforderung definieren. Es darf auch bei der Verkaufsflächen- oder Tiefgaragenbeleuchtung mal ein bisschen mehr sein. Denn genau das macht den Unterschied aus. Die richtige Beleuchtungsstärke sorgt für Struktur, Orientierung und Sicherheit: Die Kundschaft kann sich gut orientieren, die Staplerfahrer und alle anderen Mitarbeitenden können effizient arbeiten. Auch die Materialien spielen für das Wohlbefinden im Innenraum eine wichtige Rolle. Aligro hat sich im Zuge der Sanierung für einen neuen Bodenbelag und neue Warenträger entschieden. Der dunkelgraue, lichtschluckende Betonboden wurde durch einen hellen Boden ersetzt; helle Regale in Kombination mit Holz bieten optimale Reflexionseigenschaften und schaffen die gewünschte Atmosphäre.

    Sicherheitsempfinden dank gleichmässig erhöhter Parkplatzbeleuchtung

    Helligkeit, Sicherheit und Hygiene spielen auch dort eine Rolle, wo die Kundinnen und Kunden als Erstes eintreffen. So wurden sowohl der Kundenparkplatz vor dem Haupteingang als auch die Tiefgarage mit einem neuen Lichtkonzept gestaltet. In Zusammenarbeit mit der Architektin hat sich Lorenzo Rizzo, verantwortlicher Lichtplaner bei EM Licht, eine wirtschaftliche Lösung mit LED-Leuchten für das spezielle Vordach am Eingang erdacht. Hier, wie auch in der Tiefgarage, werden die Kundinnen und Kunden empfangen. Mit einer deutlich höheren Beleuchtungsstärke, als es die Norm fordert, kann sich hier jeder sicher fühlen. Dank hoher Gleichmässigkeit und hoher vertikaler Beleuchtungsstärke ist auch eine gute Erkennbarkeit gewährleistet.

    bild-6-aligro.jpg

    Homogene Parkplatzbeleuchtung für ein verbessertes Sicherheitsempfinden

    Kosten senken: Das richtige Produkt am richtigen Ort für die optimale Verkaufsflächenbeleuchtung

    Die eingesetzten LED-Leuchten haben eine Lebensdauer von mindestens 50 000 Stunden, manche der Industrieleuchten sogar 70 000. In Bereichen, die nicht ständig frequentiert werden, wird das Licht über Bewegungsmelder gesteuert. Für die Instandhaltung und Wartung bedeutet das deutlich weniger Aufwand und Kosten im Vergleich zur bisherigen konventionellen Lösung. Hinzu kommt die höhere Effizienz des neuen Konzepts, gemessen in lm/W (Lichtausbeute). Konkret heisst das «geringerer Energieverbrauch bei höherer Lichtmenge». Die Langfeldleuchten für die Allgemeinbeleuchtung sind mit enger Abstrahlcharakteristik konzipiert, um das Licht von der Decke gezielt nach unten zu bringen. In allen Bereichen konnte die Anzahl Lichtpunkte – bei optimierter Ausleuchtung – dank marktspezifischer Planung reduziert werden. In Lager- und Nebenräumen, wo die Anforderungen an die Lichttechnik geringer sind, wurden diffus strahlende Leuchten mit opaler Abdeckung eingesetzt. Im Gegensatz zu Lichtbändern bieten Stromschienenlösungen den zusätzlichen Vorteil, dass keine Blinddeckel mehr benötigt werden. Bei einer Umrüstung mussten diese bisher immer aufwändig angepasst, ergänzt oder ersetzt werden – auch das spart jetzt Aufwand und Kosten. Dazu punktet die Stromschiene mit filigraner Optik, einfachem Unterhalt und maximaler Flexibilität.

    Hohe Lichtqualität für Food und Non-Food-Bereiche

    Neu bei Aligro Bern sind die offene Bäckerei, in der produziert und verkauft wird, sowie die Weinwelt, für die stimmungsvolles Licht gewünscht wurde. Je nach Tätigkeit und gewünschter Atmosphäre stellt dies unterschiedliche Anforderungen an Farbtemperatur und Farbwiedergabe. Als Grossmarkt setzt Aligro vor allem auf die Wirtschaftlichkeit der Beleuchtung, wobei das Einkaufserlebnis für die Kundschaft nicht zu kurz kommen sollte. Als erfahrener Lichtplaner hat sich Lorenzo Rizzo daher für die Mischung von wärmeren und kühleren Lichtfarben entschieden. Dort, wo das Ambiente im Vordergrund steht, wie in der Weinwelt oder im Obst- und Gemüsebereich, wurden Leuchten mit 3000 K eingesetzt. Das funktionale Grundlicht sorgt für eine neutrale Beleuchtung mit 4000 K. An den Regalfronten wurden jeweils zusätzliche Stromschienen montiert, damit den Produkten die nötige Aufmerksamkeit geschenkt wird. Zudem sorgt die vertikale Akzentuierung auf den Holzfronten für ein angenehmes Ambiente und für die Orientierung der Kundschaft.

    +

    Alles aus einer Hand – ein Ansprechpartner für eine Vielzahl an Leistungen

    Für Thomas Hänni, Leiter Technische Dienste Haustechnik & Gebäude bei Aligro, war es wichtig, angesichts der Komplexität des Sanierungsprojekts und der vielen Projektbeteiligten immer einen Ansprechpartner zu haben. Bei einem Umbau bei laufendem Betrieb war die Flexibilität von EM Licht bei der Planung und Umsetzung des Projekts ein grosser Pluspunkt. Als Gesamtanbieter für Licht und Elektroinstallationen ist EM nicht nur Lieferant, sondern Projektbegleiter von A bis Z. Die ganzheitliche Dienstleistung sowie eine nachhaltige Projektbetreuung stehen für Lorenzo und seine Kollegen dabei im Vordergrund. Der Kunde soll sich optimal betreut fühlen – der Fokus liegt nicht auf einzelnen Produkten, sondern auf einer funktionierenden Gesamtlösung. Dank des breiten, herstellerneutralen Sortiments von EM konnten für alle Bereiche die passenden Produkte miteinander kombiniert werden.

    Neben der Bestandsaufnahme, der persönlichen Beratung und der individuellen Lichtplanung hat sich EM auch um die Lagerhaltung und Logistik gekümmert. Das Material konnte für die einzelnen Abteilungen auf Abruf vorgehalten werden – für eine Lieferung «on time». Auch die Abstimmung mit dem Elektroplaner und Elektroinstallateur wurde von EM übernommen.

    «Wir sind von EM immer gut mit Plänen, technischen Dokumentationen und Lichtberechnungen versorgt worden, das war für uns enorm wichtig. Lorenzo Rizzo war als Lichtplaner immer zur Stelle, auch bei kurzfristigen Änderungen oder Nachbestellungen.»
    Thomas Hänni, Leiter Technische Dienste Haustechnik & Gebäude Aligro

    bild-10-aligro.jpg

    Wer ist Aligro?

    Aligro ist ein unabhängiges Schweizer Familienunternehmen, das seine Märkte an vierzehn Standorten in der Deutsch- und Westschweiz betreibt. Im Angebot sind über 30 000 Artikel in grossen und kleinen Verkaufseinheiten; ein Schwergewicht liegt dabei auf dem Frischeangebot. Zudem gibt es jede Woche 2000 Aktionen.

    Aligro ist ein aktiver Player im Schweizer Food- und Non-Food-Markt: Die vierzehn Märkte versorgen ihre Kundinnen und Kunden sechs Tage in der Woche mit allen Waren des täglichen Gebrauchs. Das Schwergewicht im Food-Bereich liegt auf dem Frischeangebot; die Auswahl im Non-Food-Bereich (z. B. Reinigungsmittel, Kosmetika, Küchenzubehör oder Raucherwaren) ist ebenfalls sehr gross.


    Weitere Informationen

    EM Licht kennenlernen

    In vier Projektschritten zur perfekten Lichtlösung: EM Licht führt Lichtkompetenz, ein herstellerneutrales Sortiment und ein durchdachtes Servicekonzept zu einer perfekten, umfassenden Lösung aus einer Hand zusammen. Diese sollten Sie unbedingt kennen lernen. Mehr Informationen

    Zermatt-750x500.jpg

    Für jeden Fall die richtige Lösung

    Wir sorgen dafür, dass jeder Raum zweckdienlich beleuchtet wird. Folgende Fallbeispiele zeigen, wie wir vorgehen, um die individuell beste Lösung zu bearbeiten. Mehr Informationen

    cta-licht-verkaufsflächen.jpg
    Zurück zur Übersicht Blog
    Um Ihnen online eine bestmögliche Nutzererfahrung bieten zu können, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. ×
    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung