×

QR-Code vs. Strichcode

Zurück zur Übersicht Blog
Aktuelles, EM.Webshop

Wissen Sie, wie diese Codes Ihren Alltag vereinfachen?

Von wenigen wurden QR-Codes als Innovation gefeiert, von den meisten aber als neumodischer Quatsch lange ignoriert, belächelt und verspottet. Wir haben diese seit einigen Monaten unter anderem in unseren Kundenmagazinen EM Info und EM Industrie getestet. Nun platzieren wir hier seit neuestem auch noch Strichcodes. Warum gibt es nun auf einmal verschiedene Codes? Und was bringt das für unsere Kunden?

Was sind Strichcodes und QR-Codes?

Strichcodes, Barcodes, EAN-Codes

Die klassischen Strichcodes kennen wir schon lange auf Verpackungen aller Art. Sie speichern lediglich eine mehrstellige Zahl in maschinenlesbarer Form. In den meisten Fällen ist das der EAN-Code (Europäischer Artikelnummer-Code). Jedem registrierten Artikel wird ein eindeutiger EAN-Code zugewiesen. Der Scanner liest diesen aus, damit dann ein Abgleich gemacht werden kann, um welchen Artikel es sich handelt:

  • Wenn im Supermarkt an der Kasse ein Strichcode gescannt wird, wird der zugeordnete Artikel verkauft: Eine Position wird der Rechnung hinzugefügt, gleichzeitig sinkt entsprechend der Lagerbestand dieses Artikels.
strichcode-960x320.jpg

Ähnlich ist es im EM Info:

  • Wenn Sie zum Beispiel mit unserer EM.App einen Strichcode im EM Info scannen, wird der erkannte Artikel ganz einfach dem Warenkorb hinzugefügt.
  • Das funktioniert auch im Lager: Scannen Sie einfach auf den Verpackungen im Lager diese Codes mit der EM.App.

Nicht wenige EM-Kunden beschriften so Lagerplätze und können schnell und unkompliziert nachbestellen. In unserem Sortiment finden Sie zudem Scanner, die auf diese Anwendung spezialisiert sind und mit dem PC synchronisiert werden können. Sie können dann ganz bequem die Bestellung mit der EM.App abschliessen oder auch am PC weitere Artikel hinzufügen.

QR-Codes: Direkt zu mehr Informationen im Internet

Mit einem QR-Code kann wesentlich mehr gespeichert werden. Die wohl meist verwendete Form ist dabei, eine Internetadresse zu hinterlegen, um weitere Informationen oder konkrete Funktionen wie zum Beispiel ein Anmeldeformular bereitzustellen.

  • Um dies zu nutzen, aktivieren Sie einfach die Kamera eines halbwegs aktuellen Smartphones oder Tablet-Computers und erfassen die Grafik. Sie benötigen üblicherweise keine spezielle App mehr.
  • Nachdem die Grafik erkannt wurde, können Sie direkt die entsprechende Internetseite öffnen und erhalten die gewünschten Informationen.

Auf diese Weise können wir Ihnen den Wechsel ins Internet stark vereinfachen und weiterführend informieren.

qr-code-960x320.jpg

QR-Codes am PC nutzen?

Damit Sie dies auch am PC ohne Kamera nutzen können, drucken wir in den meisten Fällen einen Kurzlink wie zum Beispiel e-m.info/095 ab. Diesen können Sie ganz einfach in die Adresszeile eintippen und gelangen auch so schnell zum Ziel.

 

 


Wie wir die Materialbeschaffung einfacher machen wollen:

Jetzt die EM.App herunterladen!

Perfekte Integration in den EM.Webshop mit mehreren Warenkörben, Favoriten und vielen weiteren nützlichen Funktionen. So wird Ihr Alltag einfacher.

Zurück zur Übersicht Blog