Ihre Kundennummer ist nicht mehr aktiv

Die von Ihnen bisher gewählte Kundennummer ist nicht mehr aktiv. Um sich in den Shop einloggen zu können, aktivieren Sie bitte eine der unten aufgeführten Kundennummern.

Auswahl aktive Kundennummer

    Keine aktive Kundennummer verfügbar

    Die von Ihnen ausgewählte Kundennummer ist nicht mehr aktiv. Bitte wenden Sie sich an Ihren Administrator oder an Ihre EM Niederlassung.

    ×

    Ladestationen: Die drei typischen Anwendungssituationen

    Zurück zur Übersicht Blog
    EM e-mobility

    Mit zwei einfachen Fragen zur Lösung

    Wenn es um die Auswahl und Installation der richtigen Ladestation geht, beginnt man am besten mit zwei einfachen Fragen: Wo steht die Ladestation und wer nutzt sie? Mit den Antworten fällt die Einordnung in drei typische Situationen leicht, die ein E-Mobilitätsprofi aufgrund der unterschiedlichen Anforderungen unterscheidet.

    E-Mobilitäts-Wissen herunterladen

    Bestellen Sie jetzt den neuen EM e-mobility Ratgeber. Er enthält eine Vielzahl von Tipps für die Auswahl der richtigen Ladestation und die Installation einer Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge.

    Drei typische Szenarien einer Elektroladestation

    Die private Ladestation

    Die private Ladestation ist der einfachste Fall. Sie befindet sich üblicherweise zuhause in der abgeschlossenen Garage. Meist wird sie speziell für ein Auto angeschafft, das über Nacht aufgeladen wird.

    Die halböffentliche Ladestation

    Hier haben mehrere definierte Personen Zugang zu derselben Elektroladestation. Der Standort kann zum Beispiel auf einem Firmengelände oder in der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses oder Hotels sein. Der Unterschied zur privaten Elektroladestation ist, dass sich bei dieser Variante die einzelnen Benutzer an der Elektroladestation autorisieren müssen (RFID, Schlüsselschalter). Somit ist der Zugang nur für berechtigte Personen gewährleistet und eine detaillierte Abrechnung pro Benutzer ist möglich. Um ein schnelleres Laden zu ermöglichen, kann eine höhere Ladeleistung interessant sein.

    Die öffentliche Ladestation

    Öffentliche Elektroladestationen sind für jede Person zugänglich und nutzbar. Meist ist eine Autorisierung (RFID, APP) seitens der Benutzer notwendig, damit der Betreiber der Elektroladestation die Ener- giekosten abrechnen kann. Öffentliche Ladestationen werden beispielsweise genutzt, um die Reichweite zu erhöhen. Eine hohe Ladegeschwindigkeit und Ladeleistung sind hier wichtig.


    Weitere Informationen

    E-Mobilität: Als Installateur profitieren

    Warum Sie sich jetzt mit E-Mobilität beschäftigen sollten. Die Revolution durch Elektroautos ist nicht mehr aufzuhalten. Und immer mehr Elektroautos benötigen immer mehr Ladestationen. Mehr Informationen

    EMOB-Installateur634x423 - Kopie.jpg

    SCHNEIDER + NÄF Elektro: Erfolgreiches EM e-mobility Projekt

    Die Raiffeisenbank Surbtal-Wehntal in Endingen benötigte zwei neue Ladestationen für ihre Elektroautos. Die Empfehlung der SCHNEIDER + NÄF Elektro GmbH war das Projekt mit EM abzuwickeln. Mehr Informationen

    schneider-naef-elektro-erfolgreiches-em-e-mobility-projekt-blog-media-titel-mob-643x423.jpg

    Zurück zur Übersicht Blog
    Um Ihnen online eine bestmögliche Nutzererfahrung bieten zu können, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. ×
    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung