Ihre Kundennummer ist nicht mehr aktiv

Die von Ihnen bisher gewählte Kundennummer ist nicht mehr aktiv. Um sich in den Shop einloggen zu können, aktivieren Sie bitte eine der unten aufgeführten Kundennummern.

Auswahl aktive Kundennummer

    Keine aktive Kundennummer verfügbar

    Die von Ihnen ausgewählte Kundennummer ist nicht mehr aktiv. Bitte wenden Sie sich an Ihren Administrator oder an Ihre EM Niederlassung.

    ×

    Lieferantenpooling bringt Wettbewerbsvorteile

    Zurück zur Übersicht Blog
    EM Industrie

    Erfolge steuern

    Für den Bau ihrer Schaltanlagen benötigt die NeuElektrik AG je nach Komplexität viele Einzelteile von bis zu 15 oder mehr Lieferanten. Die Beschaffung der Produkte verursachte in der Vergangenheit enorme Aufwände. Heute setzt NeuElektrik auf das Lieferantenpooling von EM – und ist begeistert von den vielen Vorteilen.

    +

     

    Die 1966 gegründete NeuElektrik AG mit Sitz im liechtensteinischen Schaan ist auf die drei Geschäftsfelder Schaltanlagenbau, Automation und Industrieservice spezialisiert. Unter dem Motto «Erfolge steuern» bietet das 20-köpfige Team eine grosse Bandbreite an Dienstleistungen an: von der Hard- und Softwareentwicklung über die Planung und Herstellung elektrischer Steuerungen bis hin zur Betreuung der elektrischen Infrastruktur in Industriebetrieben.

    Geschäftsführer Hanno Vogt arbeitet seit über 30 Jahren bei NeuElektrik. Er erinnert sich an die Anfangszeiten: «Früher waren wir im Schaltanlagenbau vorwiegend für den Bausektor tätig – seit rund 20 Jahren sind wir hauptsächlich Zulieferer der Industrie.»

    Auch Andreas Corn ist schon seit 18 Jahren für das Unternehmen tätig, leitet heute die Produktion und ist Mitglied der zweiköpfigen Geschäftsleitung. Er ergänzt: «Im Beschaffungsbereich arbeiten wir seit vielen Jahren mit der Elektro-Material AG als Grossist zusammen.»

    Geschäftsführer Hanno Vogt begrüsst die jüngsten Entwicklungen in der Beschaffungslogistik.

    Hürden in der Beschaffungslogistik

    Sascha Bachmann ist seit 8 Jahren bei NeuElektrik und wickelt als Key Account Manager Steuerungsbau sämtliche Projekte ab. Zu seinen Aufgaben gehört unter anderem der Materialeinkauf. In dieser Funktion ist er dafür verantwortlich, dass für den Bau einer Schaltanlage jedes erforderliche Teil zum richtigen Zeitpunkt in der erforderlichen Menge vorhanden ist. «Jede Anlage gibt den Bedarf an Material vor. Je nach Projekt bestellte ich früher Material bei 10 bis 15 verschiedenen Lieferanten. Dabei mussten wir oft jene Lieferanten berücksichtigen, mit denen unser Kunde Konditionen ausgehandelt hatte», erzählt er.

    Diese Art der Beschaffungslogistik stellte die NeuElektrik AG immer wieder vor Herausforderungen. «Manche Lieferanten konnten schnell liefern, andere nicht. So kam es immer wieder vor, dass wir auf Material warten mussten, um die Schaltanlagen fertigzustellen.»

    Andreas Corn ergänzt aus der Sicht des Managements: «Der zeitliche und finanzielle Aufwand für das Handling verschiedener Lieferanten ist nicht zu unterschätzen. Pro Artikel kommen Versandkosten sowie unter Umständen Mindermengenzuschläge hinzu. Zudem kosten die administrativen Aufwände und letztlich auch die Lieferantengespräche viel Zeit.»

    Der Materialbezug bei verschiedenen Lieferanten multipliziert den Aufwand und birgt Risiken.

    Für Produktionsleiter Andreas Corn ist die Verlässlichkeit des Lieferanten erfolgsentscheidend.

    Key Account Manager Sascha Bachmann ist bei NeuElektrik für die Materialbeschaffung zuständig.

    Die Idee: Lieferanten bündeln

    Hanno Vogt stellt eine neue Philosophie in der Beschaffungslogistik fest: «Früher haben wir das erforderliche Material direkt bei den Herstellern bestellt. Doch seit einigen Jahren haben die Produzenten erkannt, dass es auch für sie aus verschiedenen Gründen von Vorteil ist, ihre Produkte über Grossisten zu vertreiben.»

    Als Schweizer Marktführer im Elektro-Grosshandel hat EM die Marktbedürfnisse wahrgenommen und das Produktportfolio laufend ausgebaut. Dazu Juan Marin, Verkaufsberater Aussendienst EM Industrie: «In Zusammenarbeit mit den Lieferanten haben wir unser Sortiment permanent erweitert und spezifische Produkte für den Industriesektor aufgenommen.»

    Erfolge steuern

    Diese Entwicklungen und verschiedene Gespräche zwischen NeuElektrik und EM führten schliesslich zur gemeinsamen Umsetzung des Projekts «Lieferantenpooling». Heute bezieht Sascha Bachmann praktisch das gesamte Material über EM und hat mit Juan Marin nur noch einen Ansprechpartner.

    Andreas Corn bezeichnet den Mehrwert für NeuElektrik als immens: «Die Lieferantenbündelung bringt uns enorm viel. Wir haben erst seit der Umstellung gemerkt, von welchen Vorteilen wir mit EM als einzigem Ansprechpartner für die gesamte Beschaffung profitieren. EM berät professionell, liefert täglich, hat ein riesiges Sortiment und garantiert eine hohe Verfügbarkeit.»

    Im steigenden Wettbewerb kann sich NeuElektrik trotz zunehmender Kurzfristigkeit somit von den Mitbewerbern abheben – oder anders ausgedrückt: Dank Lieferantenbündelung kann NeuElektrik die eigenen Erfolge dadurch noch besser steuern.

    Alles aus einer Hand: Das EM Lieferantenpooling erhöht die Effizienz, schenkt Zeit und gibt Sicherheit.


    Weitere Informationen

    EM Industrie - Ihr Partner für Mehrwert

    So vielfältig unsere Industriekonzepte auch sind – eines haben alle gemeinsam: Sie helfen bei der Optimierung von Geschäftsprozessen und der Senkung Ihrer Beschaffungskosten. Mehr Informationen
     

    In nur 3 Schritten von EM ecowin profitieren

    Sie möchten eine Massnahme zum Stromsparen durchführen, eine energiefressende Lösung sanieren oder ersetzen?  Mehr erfahren

    Zurück zur Übersicht Blog
    Um Ihnen online eine bestmögliche Nutzererfahrung bieten zu können, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. ×
    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung